Mainz birgit@codexinferno.com 061310552642218

Ein vernünftiges Laufband für daheim?

Wer eine größere Anschaffung tätigen möchte, steht immer vor der Frage, ob sich die Anschaffung überhaupt lohnt. Das ist beim Laufband nicht anders und man sollte sich schon im Klaren sein, welche Vorteile der Kauf eines Laufbands mit sich bringt.

Bis vor einigen Jahren waren Laufbänder nur in Fitnessstudios und Sport-Trainingszentren zu finden. Aber seitdem sich der Laufsport wachsender Beliebtheit erfreut, gesunde Ernährung und Bewegung für viele Menschen immer wichtiger sind, werden die praktischen Laufbänder auch zunehmend in Privathaushalten genutzt. Der Kauf eines Laufbands ist eine komfortable Möglichkeit, unabhängig von Wetter und den Öffnungszeiten der Fitnessstudios, zu trainieren.

Aber: Laufband ist nicht gleich Laufband. Die Angebote beinhalten mechanische und elektrische Laufbänder, klappbare und nicht klappbare Laufbänder und welche mit und ohne Steigung sowie neue und gebrauchte Geräte. Nicht jedes Modell ist für jeden Läufer geeignet. Es kommt darauf an, ob jemand walken, locker joggen oder leistungsorientiert laufen möchte, ob ein hoher Kalorienverbrauch gewährleistet werden oder nur die eigene Fitness verbessert werden soll.

Vorteile eines Laufbands für zuhause

laufband-frauEin sicherer Vorteil ist vor allem die Unabhängigkeit gegenüber dem Wetter: Egal, ob es draußen regnet, schneit oder gewittert – das Laufband zuhause kann immer genutzt werden. Auch das unangenehme Laufen in der Dunkelheit fällt weg einschließlich der Angst vor Stürzen, vor Hunden oder Übergriffen. Zuhause kann sich auch noch spätabends ordentlich ausgepowert werden.
Die variablen Trainingsmöglichkeiten sind weitere Vorteile des Laufbands. Fast alle lassen sich auf Steigungen einstellen, so dass das Training in leicht oder schwer steigenden Berglandschaften simuliert werden kann. Diese Variante des Lauf-Trainings eignet sich außerdem gut für das Intervalltraining, weil durch die unterschiedliche Laufbelastung ein erfolgreiches Training beim Intervalltraining ungleich höher ist. Darüber hinaus muss bei diesem Steigungstraining auf dem Laufband der simulierte Berg oder die Hügellandschaft nach dem Training natürlich nicht heruntergelaufen werden – das schont die Knie- und Fußgelenke.

Auch Profisportler können aus einem Training auf einem Laufband einen Nutzen und einen Vorteil ziehen: Steht ein Lauf in ungewohnten klimatischen oder landschaftlichen Verhältnisse an, kann so auf dem Laufband in den Räumlichkeiten zuhause trainiert und die Bedingungen simuliert werden. Für ein systematisches Herz-Kreislauf-Training eignet sich ein Laufband ebenfalls, das oftmals eine gute Vorbereitung für einen Marathonlauf ist. Unter den zahlreichen Angeboten von Laufbändern befinden sich auch einige, die einen Zufallsmodus beinhalten. Dieser variiert Tempo und Neigung und verändert sich regelmäßig. Auch hier steigt der Trainingserfolg weiter an und daher sollte bei der Kaufentscheidung für ein Laufband auf diese Funktion geachtet werden. Das Schöne an diesem Zufallsmodus ist auch der Vorteil und die Tatsache, dass das Laufen nicht monoton, sondern abwechslungsreicher wird und keine Langeweile aufkommt.

Vorteile:

• Wetterunabhängiges Laufen
• Kein laufen in der Dunkelheit
• Variable Trainingsmöglichkeiten
• Training für Marathon
• Ausgleichs- und Zusatztraining
• Gelenkschonender (kein Apshalt)

Kauf-Kriterien

laufband-gross

Mechanisches Laufband

Sie funktionieren ganz ohne Motor und ohne Strom. Eventuelle Steigungen können meist mit der Hand eingestellt werden. Ein solches Laufband eignet sich bestens für alle Läufer, die Energiekosten sparen möchten. Hinzu kommt, dass diese mechanischen Laufband-Modelle wegen ihres einfacheren Aufbaus deutlich günstiger in der Anschaffung sind. Allerdings kann das Laufen hier auch anstrengend werden, da das Band alleine mit der Muskelkraft des Läufers in Schwung gebracht wird. Das hat zwar Vorteile, weil die Geschwindigkeit immer vollständig in der Kontrolle des Läufers ist, die Beinmuskeln stärker trainiert werden, aber: Damit die Kraft immer auf das Bad übertragen werden kann, muss sich ständig am Handlauf festgehalten werden. Freies Laufen ist daher so nicht möglich. Wer auf einem solchen Laufband nur leicht joggen und weitgehend nur walken und gehen möchte, für den ist der Kauf eines mechanischen Laufbands das Richtige.

Elektrisches Laufband

Mit einem elektrischen Laufband gibt es deutlich mehr Möglichkeiten. Je nach Ausstattung kann die gewünschte Geschwindigkeit, der Kalorienverbrauch, eine bestimmte Distanz und ein Zeitlimit eingestellt werden. Viele Modelle simulieren außerdem eine Steigung im Gelände. Dabei kann aus den bereits voreingestellten Programmen gewählt oder das eigene Training zusammengestellt und gespeichert werden. Ein elektrisches Laufband ist bestens für Walking, Jogging und leistungsorientiertes Laufen geeignet. Da die modernen elektrischen Laufbänder sehr leise sind, können sie bedingungslos auch in Mietwohnungen aufgestellt und genutzt werden. Nachteil könnte der höhere Anschaffungspreis sein – aber der Körper wird es mit Kondition, Fitness und Gesundheit danken.

Zusammenklappbares Laufband

Mit dieser platzsparenden Variante kann ein Laufband im Büro oder in anderen engen Räumlichkeiten aufgestellt, genutzt und nach Gebrauch wieder zusammengeklappt werden. Die Fitmacher nehmen nun mal eine gewisse Fläche ein und daher ist ein solches Laufband unbedingt für alle geeignet, die keinen dauerhaften Standort für ihr Gerät finden oder freimachen können. Über einen einfachen Hebelmechanismus werden die Lauffläche und der Halterungsteil zusammengefaltet und kann anschließend an die Wand gestellt werden. Zusammenklappbare Laufbänder werden sowohl in der mechanischen als auch in der elektrischen Ausführung angeboten.

Laufband für den Profi

Wer leistungs- und zielorientiert sein Training absolvieren möchte, benötigt das entsprechende Laufband mit einer starken Leistung – das gilt für Profis und ambitionierte Leistungssportler. Am besten sind für die Erfüllung der Trainingseinheiten die Geräte mit variablen Computerprogrammen, feine Sensoren, einer bestmögliche Dämpfung und vielseitigen Möglichkeiten zur individuellen Einstellung.
laufband-schreibtisch

Laufband für den Büroschreibtisch

Originell, aber eine beste Möglichkeit wie man Arbeit und Fitness miteinander kann: Die Schreibtisch-Laufbänder dienen zwar nicht dem Lauftraining mit hoher Geschwindigkeit, sondern sie sollen es dem Trainierenden ermöglichen, während der Büroarbeit sich zu bewegen und zu gehen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt meist daher auch nur bei 6 km/h. Diese Laufbänder sind in zwei Varianten erhältlich: Bei der einen Variante wird der Handlauf durch einen robusten, höhenverstellbaren Schreibtisch ersetzt und bei der zweiten Möglichkeit ist es das Laufband, das ohne Aufsatz unter den (höhenverstellbaren) Schreibtisch geschoben wird. Das Gehen während der Arbeit weist nachweislich positive Auswirkungen auf die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit auf.